Die bequeme Sofakrähe

Meine Großmutter – Gott habe sie selig – pflegte, bei angemessener Gelegenheit, uns an ihrer Altersweisheit teilhaben zu lassen.

Eine ihrer unschätzbaren Weisheiten war, auf kriewelsch Platt vorgetragen, und deshalb hier frei übersetzt: „Eine fliegende Krähe sieht mehr als eine sitzende Krähe!“.

Eigentlich einleuchtend; nicht wahr? Versetzen wir uns einmal für eine gewisse Zeit in die Fähigkeiten einer fliegenden Krähe! Eines können wir sofort feststellen: die Welt wirkt aus der Vogelperspektive sehr schön übersichtlich und geordnet.

Bei Interesse oder geweckter Neugierde können wir uns ganz nah an das Objekt unseres Wissensdurstes heran begeben, beobachten und lauschen und manchmal auch aktiv werden und mitmachen.

Wir erfahren deutlich mehr als eine sitzende Krähe, die sich, nicht mehr als unbedingt nötig, aus dem Nest erhebt. (Gemeine Sessel- oder Sofakrähe, Verbreitungsgebiet: weltweit)

Aber was kann dieser Spruch den modernen Menschen sonst noch lehren, mal abgesehen davon, die Angebote in den Werbebeilagen fleißig zu studieren, sich einen vorteilhaften Einkaufsplan zu erstellen und die Schnäppchen zu ergattern?

Nehmen wir einmal beispielhaft unseren Tauschring.

Wer sich häufig bei den Monatstreffen sehen lässt, der erfährt viel Neues! Da sind nicht nur die interessanten Vorträge aus der Serie „Das will ich auch können“.

Es sprechen dort auch Referenten*innen über die unterschiedlichsten Themen, Themen die uns alle angehen.

„Demenz“ war ein solches Thema und wird es bald, wegen der anhaltenden Nachfrage, auch wieder sein.

Auch die geselligen Treffen, diesmal ohne Veranstaltung, dienen dem Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Eine bereichernde Fundgrube und eine aktive Meinungsbörse für alle Tauscher*innen und ihre Gäste.

Und nun kommt die neue gute Nachricht für unsere Sessel- und Sofakrähen!

Willich bekommt im Rahmen der Agenda 21 ein „Repair Cafe“ hinzu. Die Vorbereiten laufen auf Hochtouren! Ich hatte bereits in einem der letzten Will-ich Aktuell darüber berichtet.

Aber was ist ein „Repair Cafe“ ?

Dort können Sie bald, wahrscheinlich ab September 2017, Ihre Elektronik- und Haushaltsgeräte von Experten*innen reparieren lassen; kostenlos an sich, aber Spenden sind nur fair und auch erwünscht!

Sie können sich dort mit Ihrem Expertenwissen wunderbar einbringen und viel Spaß und Erfolgserlebnisse für sich ergattern.

Elektriker, Elektroniker, Mechaniker, Feinmechaniker und viele andere Qualifikationen aus dem Handwerk und den Ingenieurwissenschaften sind gefragt. Auch Experten*innen für die Reparatur von Bekleidung und Spielzeug sind gefragt.

Wer mehr über das „Repair Cafe“ wissen will, der befrage seine bevorzugte Suchmaschine.

Am 08.05.2017 um 18:00 Uhr findet in der Begegnungsstätte Schiefbahn ein zweites Treffen statt, an dem sich interessierte Experten*innen einfinden können und sich mit ihrer Fertigkeiten, Erfahrungen und Kenntnissen vorstellen und bewerben können.

Die Presse wird Sie ebenfalls noch informieren.

Da Sie aber löblicherweise Will-ich Aktuell lesen, sind Sie auch hier wieder sehr zeitig und vorab informiert.

Die „fliegende Krähe“ – sie lebe hoch!

Udo Grüters und das ORGA-Team

 

 

 

 

Tauschring Will-ich Aktuell April 2017