Liebe Will-ich-er!

Es gab zwei erfreuliche Fortschritte in der vergangenen Woche:

 Das Brunnenfest gestaltete sich zu einem vollen Erfolg!

Nicht etwa, dass wir dort unsere Mitgliederzahl verdoppelt hätten.

Auch haben wir nicht die dringend benötigten handwerklichen Fachkräfte für unseren Tauschring anwerben können. Was war es denn?

·       Die freiwilligen Standbesetzungen haben sich gut unterhalten und sich besser kennengelernt.

·       Es sind erfolgversprechende Kontakte zu Passanten und Besuchern des Brunnenfestes zustande gekommen. Einige davon werden zu neuen Mitgliedern werden.

·       Die Standbesetzungen haben ihr Konto um weitere WILLIS bereichern können.

·       Wir haben gezeigt, dass wir unser selbstgestecktes Ziel durch Planung, Organisation und Ausführung aus eigener Kraft erreichen konnten.

·       Dadurch haben wir wiederholt bewiesen, dass wir als Gemeinschaft leistungsfähig sind und uns auf unsere Fertigkeiten und Kenntnisse verlassen können.

·       Von den zuletzt eingeplanten Mitgliedern waren ausnahmslos alle erschienen und haben sich in vollem Umfange aktiv eingesetzt. Allein diese Tatsache spricht für sich.

Wir können stolz auf unsere Gemeinschaft sein und noch viel für unsere Zukunft als Tauschring erwarten – wenn wir so weitermachen. Ich bin hoffnungsfroh gestimmt und danke recht herzlich allen Beteiligten und g-anz besonders Frau Monika Kobayashi, die sehr professionell den Hauptteil an der erforderlichen Organisation unseres Auftritts beim Anrather Brunnenfest geleistet hat.

Der zweite Fortschritt ist in erster Linie technischer Natur und wird die Kommunikation innerhalb unserer Bürgerinitiative voran bringen.

Es ist nun endlich möglich, alle Mitglieder, die ein Mailkonto besitzen (Emailadresse), schnell, umfassend und anschaulich zu informieren. Aus verschiedenen Gründen konnte das in der vergangenen Zeit nicht bei allen Mitgliedern geschehen.

Jedes Mitglied wird davon profitieren. Nach einer kurzen Zeit der Einübung wird der allgemeine Nutzen offenkundig werden. Es soll sich fortan für alle lohnen, die Mails vom Tauschring zu öffnen, zu lesen und selber welche an die Tauschzentrale zu schreiben. Damit sind nicht nur verwaltungstechnische Anliegen gemeint, wie beispielsweise die Abfrage des eigenen Kontostandes.

Ich denke dabei vielmehr an Informationen, die unsere Mitglieder informieren und aktivieren, sowie an aktuelle Umfragen, die unsere zukünftigen Vorhaben als Gemeinschaft betreffen.

Dadurch wird es möglich sein, mehr auf die Bedürfnisse und Interessen unserer Gemeinschaft einzugehen. Das betrifft beispielsweise die Gestaltung der monatlichen Tauschtreffs, die Bildung gemeinsamer Interessengruppen und Vieles andere mehr. Die erforderlichen Diskussionen werden im ORGA-Team geführt werden und auch Ihre Ideen sind dabei herzlich willkommen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Zeit

Ihr

Udo Grüters und das ORGA-Team

 

Tauschring Will-ich Aktuell Juni 2016